Festsitzende Apparaturen
Multiband-Multibracket
  Indirekte Klebetechnik Indirekte Klebetechnik
    Standardübertragungstray Standardübertragungstray
    Komfortübertragungstray Komfortübertragungstray
  Straight-Wire-System Straight-Wire-System
  Brackets Brackets
  Bänder 
  Bögen Bögen
  Behandlungstipps vestibulär Behandlungstipps vestibulär
KIS-System KIS-System
  Behandlungstipps lingual Behandlungstipps lingual
Gaumennahterweiterungsapparatur Gaumennahterweiterungsplatte
TPA TPA
Festsitzende Hilfsgeräte Gaumennahterweiterungsplatte

Viele Zahnfehlstellungen lassen sich nur mit festsitzenden Apparaturen korrigieren.

Bänder

Bänder verwendet man am besten an den ersten und eventuell auch zweiten Molaren. So kann man zum einen Transpalatinalbögen (Nance, Bihelix, Quadhelix etc.) anbringen oder einstecken, zum anderen widerstehen Bänder besser der stärkeren Belastung, z.B. eines Headgears, als aufgeklebte Röhrchen.

Wenn die Prämolaren und Eckzähne rotiert sind, spricht dies ebenfalls für Bänder auf den betroffenen Zähnen, da man dann direkt ein palatinales bzw. linguales Häkchen zum Einhängen von Ketten zur Verfügung hat.

Da Bänder möglichst passgenau sein sollten, damit ein dünner Zementspalt erhalten wird, müssen aus einer Vielzahl von präkonfektionierten Größen die idealen ausgesucht werden. Hinzu kommt, dass bei jedem Patienten noch verschiedene aufgeschweißte Attachments nötig sind. Die hierdurch zwingend sehr große Lagerhaltung ersparen wir Ihnen durch Vorauswahl passender Bänder mit den ideal für den Fall passenden Attachments.